Erziehungskonzept

"Das Geheimnis der Erziehungskunst

ist der Respekt vor dem Schüler."

 

Ralph Waldo Emerson

(1803 - 1882), US-amer. Geistlicher, Philosoph und Schriftsteller

 

Das Erziehungskonzept unserer Schule ist ein Schritt in unserer Schulentwicklung, der das Lehren und Lernen unterstützen soll, indem auf unterschiedlichen Ebenen schwierigen Verhaltensweisen bzw. Fehlverhalten von Schülerinnen und Schülern begegnet wird oder diesen durch präventive Maßnahmen vorgebeugt wird.

So wird in diesem Konzept neben dem Umgang mit Fehlverhalten auch dargelegt, wie aus unserer Sicht Fehltritten vorgebeugt werden kann und sollte.

 

  • Eine die Schüler berücksichtigende Unterrichtsplanung und -gestaltung sowie vielfältige Belohnungssysteme sollen positive Verhaltensweisen bestätigen und ermöglichen.
  • Das multiprofessionelle Team soll als weitere Instanz Hilfestellungen in Problemsituationen bieten und die Betrachtung aus sehr verschiedenen Blickwinkeln ermöglichen, so dass die Schüler gerecht und professionell behandelt werden und ihnen geholfen wird.
  • Dennoch gibt es auch Situationen und Schülerverhalten, die Sanktionen und pädagogische oder auch Ordnungsmaßnahmen erfordern. Hier ist ein einheitliches Vorgehen im Kollegium unabdingbar, um effektiv arbeiten zu können und auch in der Schülerschaft Klarheiten und Transparenz über den Umgang mit Delinquenz an unserer Schule zu verdeutlichen.
  • Dokumentationsgrundlagen - wie z.B. das MLS-Buch - sollen diese Verfahrensschritte unterstützen.