Europaschule

Was ist eine Europaschule?

Mit der Verleihung des Zertifikats „Europaschule in NRW“ am 27.11.2017 im Düsseldorfer Landtag ist die Martin-Luther-Europaschule die erste Sekundarschule in NRW, die diese Auszeichnung erhalten hat. Durch diese Zertifizierung wurden unsere Bemühungen und unsere erfolgreiche europaorientierte Arbeit anerkannt.

Wer Europaschule werden möchte, ist einem aufwendigen Zertifizierungsprozess ausgesetzt. Im Vorfeld dieses Verfahrens mussten eine Reihe von obligatorischen und zusätzlich profilierenden Kriterien erfüllt werden. Aus diesen Kriterien ergaben und ergeben sich die Schwerpunkte unseres Europaprofils.

Da an unserer Schule viel internationales Miteinander in der Schülerschaft als auch im Kollegium zu finden ist, liegt es uns besonders am Herzen, den Lernenden interkulturelle und fremdsprachliche Kompetenzen zu vermitteln. Im Zeitalter einer globalisierten Welt ist es lange nicht mehr abwegig, dass Jugendliche nach der Ausbildung und/oder dem Studium auch in anderen europäischen Staaten und der Welt arbeiten oder mit globalen Prozessen auf ihrer Arbeit konfrontiert werden. Uns ist wichtig, dass sich Lernende die Vorteile der Europäischen Union bewusstmachen, für sich selbst Perspektiven entwickeln und letztlich aus ihnen kritische, selbstreflektierte und selbständige Individuen werden. Mit einem europaorientierten Unterrichtsangebot, Austauschprogrammen und Arbeitsprojekten geben wir den Kindern die Gelegenheit, sich künstlerisch, wissenschaftlich als auch sprachlich diesbezüglich zu entfalten.