Allgemeine Informationen zur MLS

Vielfalt als Chance - Schulform für alle Begabungen

 

Mit welcher Schulformempfehlung kann ich mein Kind an der Martin-Luther-Schule anmelden?

Die Sekundarschule ist eine Schule für Schülerinnen und Schüler mit allen Schulformempfehlungen – für Kinder mit Gymnasialempfehlung, Realschulempfehlung und Sekundar- und Gesamtschulempfehlung.

 

Welche Schulabschlüsse können an der Sekundarschule angestrebt werden?

An der Sekundarschule können alle Schulabschlüsse nach Klasse 10 erreicht werden und darüber hinaus, aufgrund der Kooperation mit dem Hertener Gymnasium und der Rosa-Parks-Gesamtschule, auch das Abitur angestrebt werden.

 

Wie werden die Kinder an der Martin-Luther-Schule unterrichtet?

In den Klassengemeinschaften arbeiten die Schüler niveaudifferenziert in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch. Das bedeutet, dass die Kinder und Jugendlichen mit ihren sehr unterschiedlichen Begabungen, Leistungsniveaus und Lernwegen gemeinsam (und nicht mittels äußerer Differenzierungen, wie z.B. durch Einteilungen in Grund- und Erweiterungskurse) unterrichtet werden. Diese Form der Sekundarschule nennt man integrierte Sekundarschule. Ein entscheidender Vorteil dabei ist, dass die Kinder und Jugendlichen nicht aufgrund besonderer Schwächen oder Stärken etikettiert werden.

 

Welche weiteren Hauptfächer können an der Martin-Luther-Schule gewählt werden?

Die Sekundarschule erweitert das Hauptfachangebot auf ein viertes Hauptfach in Klasse 6. Dieses vierte Hauptfach wird nach Neigung von den Schülerinnen und Schülern gewählt. Das Angebot reicht von Naturwissenschaften, Hauswirtschaft, Technik, über Darstellen und Gestalten bis zu weiteren Fremdsprachen (Spanisch, Italienisch oder Türkisch).

Das Sprachenangebot setzt sich ab Klasse 8 mit Französisch fort.

Alle Sprachen werden auch außerhalb des Unterrichts, in den Mittagspausen, im Freizeitkonzept der Schule aufgegriffen: Die Avenue des Langues/Straße der Sprachen ermöglicht den Fremdsprachengebrauch in landestypischen Cafés.

Alle Unterrichtsfächer können Sie unter dem Menü-Punkt Fächerangebot einsehen.

 

Ganztagsschule

Wie ist der Ganztag gestaltet?

Als Ganztagschule eröffnet die Sekundarschule ein breitgefächertes Freizeitangebot: Die Entspannungs-/Chill-Räume bieten Ruhe und Entspannung, im Fitnessraum kann man seine Muskeln trainieren, die  Schülerbibliothek bietet Lesern und Leserinnen Rückzugsmöglichkeiten, im HipHop-Raum wird gute Laune verbreitet und das gut ausgestattete Außengelände lässt viel Bewegungs- und Sportfreiräume. Die Billard- und Kickertische bieten weitere Aktivitäten. Die Aula ist dafür in jeder Pause geöffnet.

 

Das frisch zubereitete Essen in einer geräumigen Mensa (drei getrennte Räume für ein ruhiges Mittagsessen) wird von der Schülerschaft gerne angenommen!

Den allgemeienn Tagesablauf können Sie unter dem Menü-Punkt Stundenplan einsehen.

 

Individuelle Förderung

Die individuelle Förderung wird bei uns groß geschrieben. Neben dem hohen Maß an Binnendifferenzierung - u.a. im Lernbüro - ermöglicht ein breit angelegtes Förderkonzept in der Rechtschreibung, dem Lesen und der Mathematik eine „Mitnahme“ aller Schülerinnen und Schüler.

Unser Lernwegekonzept führt die Schülerinnen und Schüler an verscheidnste Arbeits-, Präsentations- und Lerntechniken heran, so dass auch hier die verschiedenen Lerntypen Beachtung finden. 

 

 

Berufswahl

 

Durch alle Jahrgangsstufen hinweg werden die Schülerinnen und Schüler im Hinblick auf berufliche Perspektiven beraten und unterstützt. Ihnen werden in verschiedenen Jahrgängen Angebote gemacht, um in unterschiedliche handwerkliche Berufe hineinzuschnuppern und erste Erfahrungen zu machen (siehe hierzu auch den Punkt "Berufswahlorientierung").

 

Eigenverantwortung

Lernen ist ein aktiver Prozess. Die Schülerinnen und Schüler in unserer Schule bestimmen ihr Handeln mit. Sie lernen, sich selbstständig Ziele zu setzen, zu planen, zu organisieren und zu bewerten. Auf dem Weg des eigenverantwortlichen Lernens werden unsere Schülerinnen und Schüler von den Lehrern begleitet und unterstützt.

 

Lernentwicklung

Damit der rote Faden beim individuellen Lernen nicht verloren geht, gibt es das Logbuch. Darin werden der aktuelle Lernstand und Lernerfolg dokumentiert.

Jeder Schüler und jede Schülerin plant eigene Lernvorhaben, führt diese selbstständig durch und reflektiert sie abschließend im Rahmen von Tutorengesprächen mit verantwortungsvollen Lehrern.
 

 

Leistungsnachweise

In allen Unterrichtformen müssen Leistungsnachweise erbracht werden. Im Lernbüro entscheiden die Schülerinnen und Schüler in einem vorgegebenen zeitlichen Rahmen selbst, wann sie sich dazu anmelden.

Sonstige Leistungen werden auch auf von den Schülern frei wählbaren Arten erbracht und bewertet. Die Individualität jedes Einzelnen steht auch hier im Vordergrund. Ein Beispiel für einen individuellen Leistungsnachweis stellen Portfolios dar.

 

Eine kurze Information in verschiedenen Sprachen zur Schulform Sekundarschule finden Sie hier.

kurze Information zur Sekundarschule im Schulsystem NRW
Die Sekundarschule - mehrsprachig.pdf
PDF-Dokument [327.9 KB]

Im Folgenden finden Sie in verschiedenen Sprachen allgemeine Informtionen zum gesamten Schulsystem in NRW:

Schulsystem NRW
Flyer_Schulsystem_deutsch.pdf
PDF-Dokument [323.5 KB]
Flyer_Schulsystem_englisch.pdf
PDF-Dokument [333.0 KB]
Flyer_Schulsystem_arabisch.pdf
PDF-Dokument [1.7 MB]
Flyer_Schulsystem_französisch.pdf
PDF-Dokument [366.9 KB]
Flyer_Schulsystem_rumänisch.pdf
PDF-Dokument [375.7 KB]
Flyer_Schulsystem_türkisch.pdf
PDF-Dokument [381.0 KB]