Lernbüro

Die Martin-Luther-Schule ist eine integrierte Sekundarschule. Das bedeutet, dass nicht nach den unterschiedlichen Leistungen und Begabungen der Kinder eine äußere Differenzierung in E- und G-Kurse vorgenommen wird, sondern dass im Klassenverband von der 5. bis zur 10. Klasse die Kinder und Jugendlichen zusammen unterrichtet werden - auf ihr Können abgestimmt.

Diesem hohen Anspruch des Unterrichtens werden offene Unterrichtsformen, ein breites Angebot an möglichen Leistungsnachweisen (vor allem in den nicht schriftlichen Fächern) und das Prinzip des Lernbüros gerecht.

Die Fächer  Deutsch, Mathematik  und  Englisch  werden im  Lernbüro erarbeitet. In einigen Stunden oder Teilen von Stunden erarbeiten die Kinder/Jugendlichen etwas mit der Lehrerin/dem Lehrer, die meiste Zeit aber bearbeiten sie anhand sogenannter  Bausteine  im eigenen Lerntempo unterschiedliche Aufgaben. Hierbei ist es sehr wichtig, dass  leise, konzentriert und sehr sorgfältig gearbeitet wird.

Es gibt unterschiedliche Helfersysteme an der MLS: Helferketten, Hilfekarten, Lösungskarten oder andere Lösungsmaterialien, um selber die Richtigkeit der Aufgaben kontrollieren zu können. Wenn es Probleme während der Bearbeitung einer Aufgabe gibt, hilft selbstverständlich die Lehrerin/der Lehrer.

Die schriftliche Arbeit wird dann innerhalb einer vorgebenen Woche geschrieben. Wann die Schülerinnnen und Schüler sie schreiben,
 entscheiden sie selbst!

Eine kurze Erläuterung zum Lernbüro Englisch:

 

Begleitend zum Englisch-Buch Lighthouse des Cornelsen Verlags hat die Fachschaft Englisch Lernbausteine für alle Jahrgangsstufen entwickelt, die auf das nachhaltige und selbstständige Lernen der Schülerinnen und Schüler abzielen.

Diese Bausteine sind derart konzipiert, dass alle Kompetenzen des Englischlernens gefördert werden. So gibt es Aufgaben zum Lese- und Hörverstehen sowie Sprechanlässe, Sprachmittlung und Schreibaufgaben. Selbstverständlich werden auch Wortschatz und grammatische Strukturen eingeübt und gefestigt. Und ganz nebenbei nehmen die Schülerinnen und Schüler ebenfalls interkulturelles und landeskundliches Wissen auf.

Die Bausteine können auf verschiedenen Niveaustufen bearbeitet werden, bei denen sich die Aufgaben nach Schwierigkeitsgrad, Länge und Umfang der Hilfestellungen unterscheiden. Die Lernenden lösen ihre Aufgaben zumeist selbstständig und konzentriert in Einzelarbeit, die allerdings immer wieder durch Partnerarbeit mit Gesprächen, Spielen oder Tandembögen unterbrochen wird.

Insgesamt wurde bei der Gestaltung der Lernbüro-Hefte darauf Wert gelegt, den jungen Lerner das eigenständige Arbeiten zu ermöglichen. Die Bausteine bieten

  • Selbstständigkeit durch Anschaulichkeit, klare Erklärungen des Stoffs und viele optionale Hilfen

  • Vielfalt durch abwechslungsreiche Aufgabenstellungen

  • Spaß und Spannung durch jugendnahe Themen, kleine Spiele, Rätsel und ein ansprechendes Layout